Aktuelles

Kontakt Basketballabteilung: 

tsg05-basketball@t-online.de

 

Auszeit der U 12

Basketball-Minis: Halbzeitbilanz der U12

 

 

Eine noch junge Erfolgsgeschichte geht weiter. Nun im dritten Jahr kooperieren die Basketballabteilungen von Postsportverein und TSG Bamberg im Minibereich. Nach einem Kennenlernjahr während der Pandemie nimmt nun im zweiten Jahr eine sogenannte Mannschaftsspielgemeinschaft am Punktspielbetrieb teil. Letztes Jahr in der U10, dieses Jahr in der U8 und U12. Die U12 um Trainer Lorenz Meyer mit den Betreuern Fritz Bittl und Wolfgang Franke blickt nun schon wieder auf die erste Saisonhälfte zurück:

 

Nach der erfolgreichen vergangenen U10-Saison 2021/22 spielen wir in der Saison 22/23 als U12 in der in der Bezirksliga. Die Entscheidung in der nächsthöheren Klasse zu spielen, fußte auf der Überlegung, dass hier die Spieler/innen mehr gefordert werden und so die Weiterentwicklung stärker gefördert wird. In den ersten drei Spielen konnte sich die Mannschaft gut behaupten und gewann diese Spiele gegen die Lokalrivalen DJK und TTL Bamberg 2, sowie die Maintail Baskets Hassberge mehr oder weniger souverän.

 

In den folgenden zwei Spielen gegen deutlich stärkere Mannschaften aus Oberhaid und Coburg folgten dann deutliche Niederlagen. Gegen physisch und auch spielerisch überlegene Teams sind die Möglichkeiten doch noch limitiert. Gegen deutlich größere Spieler ist unter den Körben ein erfolgreicher Wurf ohne Foul kaum zu verhindern, zumal nach einem Fehlwurf oft wieder der Rebound gesichert wird, die PostSV/TSGler das Nachsehen haben. Dazu kommt noch ein taktisch besseres Verhalten im Spiel und besonders bei Einwurfsituationen. Leider ließen die Spieler/innen bei deutlichen Rückständen schnell die Köpfe hängen und ermöglichten so manchmal auch unnötig leichte Körbe.

 

Man muss aber betonen, dass Einsatzwille und Kampfgeist bei allen Spielen da war und so kleine Rückstände oft egalisiert wurden. Auch der Blick und Pass zum Mitspieler hat sich verbessert. Der Teamgedanke und das Zusammenspiel stehen stets im Vordergrund.

 

Ziele für die zweite Saisonhälfte sind Mannschaftstaktik und Reaktionsfähigkeit zu trainieren und dabei mental stärker zu werden. Es wird Schritt für Schritt vorwärts gehen und dabei wird der Spaß am Basketball nicht vernachlässigt. So werden Eltern und Kinder Freude am Spiel haben und weitere Erfolge nicht ausbleiben.

 

Unsere Mannschaft U12mixB in der Bezirksliga belegt nach drei Siegen und zwei Niederlagen den 3. Platz.

 

Dies ist bisher ein schöner Erfolg und verdient unseren Beifall.

 

Höhepunkte im Sport:

Super Assist beim U-8-Premierenspiel

Unsere U-8-Mannschaft , nach dem Sieg in ihrem Premierenspiel

Unserere Mannschaft: Ü 50 Saison 2022/2023

50 Jahre Basketballabteilung TSG 05 Bamberg

 

Gegründet im Sommer 1972 von Wolfgang Franke und zwei Mitstreitern als Abteilung des VfL Jahn Bamberg können wir jetzt auf eine 50-jährige Geschichte zurückblicken. Und die wurde in Teilen bereits an vielen anderen Stellen schon erzählt.

Hier die Kurzfassung: Angefangen mit einer Mannschaft, die aus Schülern, Studenten und Lehrern bestand, erfolgten schnell hintereinander Aufstiege. Der Zusammenschluss mit der Basketballabteilung Eintracht Bamberg zur BG Bamberg führte letztlich zum Aufstieg in die zweite Bundesliga Süd am Anfang der 80-er Jahre. Hier kam es zu legendären Lokalderbys mit dem damaligen Konkurrenten FC Bamberg (heute Brose), der damals aus der ersten Bundesliga abgestiegen war. Der FC Bamberg schaffte letztendlich den Wiederaufstieg und etablierte sich schließlich dort in der Spitzengruppe und gewann später mehrere Deutsche Meisterschaften. Die BG Bamberg löste sich auf und der VfL Jahn Bamberg spielte noch einige Jahre in der 2. Bundesliga. Wachsende finanzielle Probleme führten schließlich zum Rückzug aus der 2. Bundesliga. Dies war dann eine große Zäsur und so wurde ein Neubeginn versucht, der zuerst im Damenbereich gelang. Schrittweise kamen dann wieder Herrenmannschaften dazu, die erfolgreich in bezirklichen Ligen spielten. Einige Spieler sind aus dieser Zeit noch übrig geblieben, die sich in den Altersklassen nach oben gearbeitet haben und jetzt noch in unserer Ü 50 spielen.

2005 hatte der VfL Jahn Bamberg mit 1860 Bamberg zur TSG 2005 Bamberg fusioniert. Auch 1860 Bamberg hatte früher eine eigene Basketballabteilung.

Etliche Jahre vorher hatten Wolfgang Franke (wieder) und Fritz Bittl (neu), als Doppelspitze die Abteilungsleitung übernommen. Der Aufbau im Jugendbereich zeigte sehr schnell Erfolge. Gleichzeitig konnten bayerische Vizemeisterschaften im weiblichen und männlichen U 16 - Bereich gefeiert werden. Für eine weitere Entwicklung wäre ein Einsatz von Jugendspielern in höherklassigen Mannschaften sinnvoll gewesen, was wir aber nicht anbieten konnten. So verließen beide Teams geschlossen den Verein. Nun standen wir wieder vor einem Neubeginn. Wir haben dann über mehrere Jahre leider vergeblich versucht, den Jugendbereich neu aufzubauen. Eigentlich gelang es uns erst wieder 2018, eine U 12-Trainingsgruppe zu etablieren, die dann in der Saison 2019/20 in den Spielbetrieb starten konnte.. Aber die Saison war nicht mal zur Hälfte gespielt, da wurde sie wegen Corona abgebrochen. Es folgten Schließungen der Hallen und Trainingsausfall. Heißt auch diese U 12 zerfiel. Übrig davon ist heute nur noch eine kleine U16 Freizeitgruppe.

Wir wollten aber nicht aufgeben. Und überlegten uns einen Strategiewechsel. Ergebnis: Nur gemeinsam ist ein weiterer Neustart im Jugendbereich möglich. So kam es zur Zusammenarbeit mit dem Post SV Bamberg im Minibereich. Nach einem Vorbereitungsjahr konnten wir in der Saison 21/22 eine U 10 Mix Mannschaftsspielgemeinschaft starten lassen, die dann in ihrer Klasse den 1. Platz belegte. Für die kommende Saison haben wir U 8 und U 12 Mannschaftsspiel-gemeinschaften gemeldet und sind dabei eine neue U 10 aufzubauen. Ebenfalls Mix-Teams. Wir sind überzeugt, damit diese Erfolgsgeschichte fortzusetzen zu können und vielleicht den Grundstein für weitere spätere Erfolge zu legen.

 

Aber zurück zum 50-jährigen Jubiläum. Eigentlich wollten wir das mit einer Veranstaltung feiern. Wir haben uns dann überlegt in Zeiten des Ukrainekrieges, immer noch Corona, Energiekrise und Inflation unsere Mittel lieber für die Jugendarbeit zu verwenden und damit eine, gerade jetzt, aus unserer Sicht wichtige gesellschaftliche Aufgabe zu erfüllen.

 

Projekt Minibasketball

 

Das Projekt Minibasketball, sprich die gute Zusammenarbeit mit dem Post SV in diesem Bereich, wird fortgesetzt. Für die neue Saison haben wir neben der U12, die komplett aus der erfolgreichen U10 hervorgegangen ist, eine U8 für den Spielbetrieb gemeldet. Hier ist jetzt auch eine ausreichende Basis vorhanden.

 

Hier mit Schuljahresbeginn die Trainingszeiten im Minibereich:

 

U8 (Jahrgänge 2015/16)

Trainer: Tobias Günther:

Freitag, 17:00-18:15 Uhr in der Wunderburgschule.

 

U10 (Jahrgänge 2013/14)

Trainer: Philipp Kloos:

Donnerstag, 17:00-18:30 Uhr, Wunderburgschule.

 

U12-Anfänger (Jahrgänge 2011/12):

vorerst gemeinsam mit U10

 

U12-Fortgeschrittene (Jahrgänge 2011-13)

Trainer: Lorenz Meyer:

Montag, 17:00-18:30 Uhr, Dientzenhofer-Gymnasium Halle 1.

 

 

Weitere Trainingszeiten der TSG 05 Basketball

 

Ü50: Donnerstag, 20:15, Dientzenhofer-Gymnasium

 

U16 Freizeitgruppe, Freitag, 18:30, Wunderburgschule

Besucher im Jahr 2017:  69.141

Besucher im Jahr 2018:  93.067

Besucher im Jahr 2019: 129.043

Besucher im Jahr 2020: 143.431

Besucher im Jahr 2021: 137.945

Besucher im Jahr 2022: 148.131

Druckversion | Sitemap
© TSG 05 Bamberg e.V.