Aktuelle Berichte

4. Spieltag Karambol-Bezirksliga Nordbayern

 

   1.BC Selb   -   TSG 2005 Bamberg        6 : 0

            TSG 2005 Bamberg   -   1. BC Selb        0 : 6

 

Zum letzten Spiel der Karambol-Billardsaison reiste das Team der TSG 2005 Bamberg nach Selb.  Da den TSG`lern die etatmäßigen Nr. 1 und 2 fehlten, war es schwer beim Titelaspiranten zu bestehen. Günthner an Tisch 1, Popp an Tisch 2 und Sonntag an Tisch 3 versuchten aber trotzdem den technisch überlegenen Selbern Ott, Vaccarelli und J. Reinel Paroli zu bieten. Alle drei TSG`ler spielten beide Partien über ihrem normalen Schnitt. Allerdings reichten diese Leistungen nicht um die Selber zu gefährden. Günthner verlor zweimal mit 41 : 121 und 48 : 87 bei 20 Aufnahmen, Popp mit 48 : 55 und 56 : 81 bei 25 Aufnahmen und Sonntag mit 38 : 55 bei 30 und 34 : 100 bei 27 Aufnahmen.

Durch diese zwei 0 : 6 Niederlagen belegt die TSG 2005 Bamberg aktuell den 3. Platz. Sollte allerdings der ATSV Erlangen 2 seine beiden ausstehenden Spiele gewinnen, so rutschen die TSG`ler in der Endabrechnung noch auf Platz 4 ab.

 

Tabelle:          1.  SV Fürth-Poppenreuth        12 : 0

                     2.  1. BC Selb                          6 : 2

      3.  TSG 2005 Bamberg              6 : 10

      4.  ATSV Erlangen2                    4 : 8

      5.  BF Creidlitz- Coburg 2           0 : 8 

3. Spieltag Karambol-Bezirksliga Nordbayern

 

TSG 2005 Bamberg  -  ATSV Erlangen 2        4 : 2

ATSV Erlangen 2      -  TSG 2005 Bamberg    4 : 2

 

Im letzten Heimspiel gastierte das Karambolteam des ATSV Erlangen 2 bei der TSG 2005 Bamberg. Gegen den Tabellenletzten aus Erlangen waren zwei Heimsiege eingeplant.

Im Hinspiel gelang den TSG`lern ein 4 : 2 Heimsieg, weil Rachold an Tisch 1 gegen Schlagintweit deutlich mit 121 : 53 bei 20 Aufnahmen und Schreiner an Tisch 3 gegen M. Heß ungefährdet mit 51 : 32 bei 30 Aufnahmen gewannen.

Günthner an Tisch 2 musste sich genauso klar seinem Gegner Biedermann mit

26 : 79 bei 25 Aufnahmen geschlagen geben.

Das Rückspiel verlief dann kurios. Günthner an Tisch2 lag von Beginn an in Führung und gewann mit 50 : 45 bei 25 Aufnahmen. Rachold an Tisch 1 fand nicht mehr zu seinem Spiel und musste sich deutlich und unerwartet mit 79 : 117 bei 20 Aufnahmen geschlagen geben. An Tisch 3 spielte Sonntag für Schreiner, allerdings sehr glücklos. Der TSG`ler verlor deshalb ebenfalls deutlich mit 20 : 59 bei 30 Aufnahmen.

Trotz dieser Niederlage behauptet die TSG 2005 Bamberg durch den Heimsieg den zweiten Platz.

 

Tabelle: 1. SV Fürth-Poppenreuth       8 : 0 Punkte

           2. TSG 2005 Bamberg            6 : 6 Punkte

           3.ATSV Erlangen2                  2 : 6 Punkte

           4. 1.BC Selb                          0 : 0 Punkte

           5. BF Creidlitz-Coburg 2         0 : 4 Punkte

2. Spieltag Karambol-Bezirksliga Nordbayern

 

TSG 2005 Bamberg   -   SV Fürth-Poppenreuth   2 : 4

SV Fürth-Poppenreuth   -   TSG 2005 Bamberg   4 : 2

 

Im ersten Heimspiel der Karambolbillardsaison empfing die TSG 2005 Bamberg das punktgleiche Team der SV Fürth-Poppenreuth am Jahnwehr. Im Duell des Zweiten gegen den Ersten reisten die Poppenreuther in Bestbesetzung an. Dies deutete an, dass sie die beiden Partien unbedingt gewinnen wollten. Die TSG`ler mussten also als Minimum ihre Normalleistung abrufen. Rachold von der TSG 2005 Bamberg spielte an Tisch 1 gegen Döpfert, kontrollierte die Partien und gewann zweimal mit 105 : 92 und 99 : 75 bei 20 Aufnahmen. Manger und Popp an Tisch 2 und 3 bekamen es mit den Poppenreuthern Hündür und Filipiak zu tun. Beide TSG`ler hatten mit der Spielweise ihrer Gegner zu kämpfen, kamen nicht zu ihrem gewohnten Spiel und verloren beide Partien deutlich. Manger mit 55 : 124 und 44 : 125 bei 25 Aufnahmen, Popp mit 42 : 64 und 41 : 85 bei 30 Aufnahmen. Damit entführten die Poppenreuther die Punkte aus Bamberg und übernahmen ungeschlagen die alleinige Tabellenführung.

Tabelle:  

  1. SV Fürth-Poppenreuth           8 : 0
  2. TSG 2005 Bamberg               4 : 4
  3. 1. BC Selb                            0 : 0
  4. BF Creidlitz-Coburg               0 : 4
  5. ATSV Erlangen 2                   0 : 4

1. Spieltag Karambol-Bezirksliga Nordbayern

 

 

BF Creidlitz-Coburg 2   -   TSG 2005 Bamberg   2 : 4

TSG 2005 Bamberg   -   BF Creidlitz-Coburg 2   4 : 2

 

Einen gelungenen Auftakt in die neue Billardsaison feierte das Karambolteam der TSG 2005 Bamberg. Am ersten Spieltag der Karambolbezirksliga Nordbayern traten die TSG`ler bei den BF Creidlitz-Coburg 2 an. Rachold und Günthner dominierten an Tisch 1 und 2 in jeder Phase der Partien gegen die Creidlitzer Luisa Schultheiß und Meitz. Sie gewannen souverän, mit 118 : 37 und 100 : 23 bei 20 Aufnahmen (Rachold) und 37 : 25 und 59 : 32 bei 25 Aufnahmen (Günthner), sowohl das Hin- wie auch das Rückspiel. An Tisch 3 spielte der TSG`ler Sonntag gegen Quackatz.

Beide Partien waren sehr eng, da beide Spieler nahezu gleichstark waren. Allerdings hatte der Creidlitzer Quackatz mit 54 : 48 und 52 : 37 bei 30 Aufnahmen beidemale knapp die Nase vorn.

Am Ende standen dann zwei 4 : 2 Siege für die TSG 2005 Bamberg zu Buche.

Aktuelle Tabelle:  

  1.  SV Fürth-Poppenreuth       4 : 0   Punkte
  2.  TSG 2005 Bamberg           4 : 0   Punkte
  3.  1. BC Selb                        0 : 0   Punkte
  4.  BF Creidlitz-Coburg           0 : 4   Punkte
  5.  ATSV Erlangen 2               0 : 4   Punkte

 

 

Besucher im Jahr 2017:  69.141

Besucher im Jahr 2018:  93.067

Besucher im Jahr 2019: 129.043

Besucher im Jahr 2020:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSG 05 Bamberg e.V.